Spitzensportförderung

Ausbildung von Spitzensportlern bei der Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) – Brandmeisteranwärterinnen und Brandmeisteranwärter

Aufgabe:

Spitzensportlern parallel zu Wettkämpfen und Training eine berufliche Perspektive eröffnen

Ziel:

Sportliche Erfolge wie internationale Topplatzierungen,  Erfolge bei deutschen Meisterschaften, einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss für eine gesicherte Zukunft auch nach der sportlichen Laufbahn „vom Olympiasieger, Weltmeister zum Brandmeister“

Die Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz erhielt vom damaligen Innenminister Jörg Schönbohm im Sommer 2007 die Aufgabe, Spitzensportler des Landes im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst zu Brandmeisterinnen und Brandmeistern unter Beachtung der sportlichen Laufbahn auszubilden.

Herr Schönbohm nannte die Unterstützung der jungen Sportler „eine in jeder Hinsicht lohnende Herausforderung“. Es zeuge von gesellschaftlicher Verantwortung, wenn jungen Menschen auf dem Weg zu Medaillen ein sozial abgesichertes Programm angeboten wird, dass sowohl auf sportliche Höchstleistungen als auch auf die beruflichen Perspektiven der Sportler ausgerichtet ist. „Wer mit Talent, Trainingsfleiß und sportlicher Lebensführung auf dem Weg nach oben ist, der muss auf dieser harten Strecke unbelastet von finanziellen oder beruflichen Sorgen sein“. Sportminister Rupprecht hob hervor: „Wir fühlen uns verpflichtet, Spitzensportler aus Sportvereinen unseres Landes in enger Abstimmung mit dem Landessportbund Brandenburg und dem Olympiastützpunkt Brandenburg in einem sozial abgesicherten Umfeld neben den umfassenden Trainingsmöglichkeiten auch eine berufliche Qualifizierung anzubieten“.

Diese Möglichkeit der leistungssportfreundlichen Verbindung von Berufsausbildung und leistungssportlichen Anforderungen wie permanentem Training, Teilnahme an Lehrgängen und Wettkämpfen wurde von den Spitzensportlern aller drei Standorte des Olympiastützpunktes (OSP) sehr gerne angenommen.

So waren dies bisher Ringer, Gewichtheber, Sportschützen, Kanuten, Rad- und Bobsportler und Moderne Fünfkämpfer.

Bild 1Neues Fenster: Bild vergrößernBild 1 ©LSTE Bild 2Neues Fenster: Bild vergrößernBild 2 - Ernennung ©LSTE Bild 3Neues Fenster: Bild vergrößernBild 3 ©LSTE Neues Fenster: Bild vergrößernSpitzensportler

weiterführende Beiträge

Letzte Aktualisierung: 25.09.2015
Verantwortlich: Kerstin Rönsch

weitere Rubriken