Arbeitsgruppensitzung zu FwDV 800/810

Arbeitsgruppe (AG) zur Erarbeitung der Feuerwehr-Dienstvorschrift 800 „Informations- und Kommunikationstechnik im Einsatz“ und der Feuerwehr-Dienstvorschrift 810 „Sprech- und Datenfunkverkehr“ an der LSTE

Vom 17. Oktober 2017, 13.00 Uhr, bis 19. Oktober 2017, 12.00 Uhr, führte die Arbeitsgruppe unter der Leitung von Herrn Dr. Block, Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, an der Landesschule in Eisenhüttenstadt ihre vierte Arbeitsgruppensitzung durch. Sie arbeitet an der Novellierung neuer, bundesweit geltender Feuerwehr-Dienstvorschriften, da die bisher geltenden Vorschriften der Polizei für die Feuerwehren nicht nutzbar sind. Der in der AG tätige Personenkreis kommt aus folgenden Behörden und Einrichtungen:

-         Bundesanstalt Technisches Hilfswerk,

-         Bundesanstalt für den Digitalfunk für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

-         Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein,

-         Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg,

-         Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen,

-         Staatliche Feuerwehrschule Regensburg,

-         Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein,

-         Werkfeuerwehr der Merck KGaA,

-         Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz des Landes Brandenburg.

In erster Linie befassten sich die AG-Mitglieder mit den bereits eingegangenen Stellungnahmen sowie der weiteren Überarbeitung der Feuerwehr-Dienstvorschriften.

Neben der konstruktiven Arbeit konnten sich die Mitglieder bei einem Rundgang ein Bild von der Landesschule machen. Einen kulturellen Beitrag erlebten sie am Folgetag bei einem Ausflug nach Neuzelle. Hier fand unter regem Interesse ein Besuch der Neuzeller Klosterkirche St. Mariä Himmelfahrt und der Klosterbrauerei statt.

Neues Fenster: Bild vergrößern Neues Fenster: Bild vergrößern

Letzte Aktualisierung: 26.10.2017
Verantwortlich: Simone Krüger