Bernhard Duesmann geht in den Ruhestand

Verabschiedung

Am 23. Oktober 2018 überreichte der Leiter der LSTE, Heinz Rudolph, die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand an Herrn Brandoberamtsrat Bernhard Duesmann und dankte ihm für sein engagiertes und qualifiziertes Wirken. Dieser beendet am 31. Oktober seine aktive berufliche Laufbahn.

Herr Duesmann war im Jahr 2012 aus dem Landkreis Steinfurt in Nordrhein-Westfahlen an die LSTE gewechselt. Als Fachgebietsleiter Leitstellen- und Kommunikationstechnik setzte er wesentliche fachliche Akzente. Besonders verdient machte er sich beim Aufbau der Lehrleitstelle an der Landesschule in Eisenhüttenstadt sowie bei der Begleitung der Migration des Digitalfunks im Land Brandenburg. Unter seiner fachlichen Federführung wurden die speziellen Lehrgänge für Ansprechpartner Funk, Kreisausbilder Funk und für Führungskräfte im Digitalfunk entwickelt und durchgeführt. Die Aus- und Fortbildung von Leitstellendisponentinnen und –disponenten trägt ganz wesentlich die Handschrift von Herrn Duesmann, der darüber hinaus auf Grund seiner reichhaltigen Erfahrungen eine überaus große Verwendungsbreite hatte.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LSTE wünschen Ihrem Kollegen Bernhard Duesmann, der von ihnen liebevoll „Düse“ genannt wurde, alles Gute und Gesundheit auf dem nun folgenden Lebensabschnitt. Sicher werden sie sich von ihm noch so manches Mal fachlichen Rat einholen oder ihn einfach zu bestimmten Anlässen einladen.

Letzte Aktualisierung: 25.10.2018