Jubiläumsprämien und Aufwandsersatz

Die Funktionsfähigkeit des Brand- und Katastrophenschutzes im Land Brandenburg hängt in einem hohe Maße von dem freiwilligen Engagement der Bürger/ -innen in den Freiwilligen Feuerwehren und in den Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes ab.

Als Anerkennung dafür, hat die Landesregierung Brandenburg am 30.04.2019 rückwirkend zum 01.01.2019 das Gesetz über die Gewährung von Jubiläumsprämien und pauschalisiertem Aufwandsersatz, die Verleihung von Medaillen für Treue Dienste und die Stiftung von Ehrenzeichen im Brand- und Katastrophenschutz (Brandenburgisches Prämien- und Ehrenzeichengesetz -  BbgPrämEhrG) neu erlassen.

Dies soll die langjährige ehrenamtliche aktive Dienstzeit in den Freiwilligen Feuerwehren, in den Einrichtungen des Katastrophenschutzes und beim Technischen Hilfswerk würdigen. Die Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) hat mit der Rechtsverordnung vom 16.05.2019 die Aufgaben der Gewährung von Jubiläumsprämien und Aufwandsersatz und die Verleihung von Medaillen für Treue Dienste übertragen bekommen. Dafür wurde eine neue Arbeitsgruppe gebildet.

Für Ihre Fragen rund um das Thema Jubiläen und Aufwandsersatz stehen Ihnen die Mitarbeiter/ -innen der Arbeitsgruppe Jubiläen/ Aufwandsersatz der LSTE in Eisenhüttenstadt zur Verfügung.

Rechtsgrundlagen sowie Anträge finden sie hier: Rechtsgrundlagen und Anträge

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Prämien und Ehrenzeichengesetz (PrämEhrG)

Die Kontaktdaten:

Landesschule und Technische Einrichtung
für Brand- und Katastrophenschutz
Eisenbahnstraße 1 a
15890 Eisenhüttenstadt

Frau Bänisch

Arbeitsgruppenkoordinatorin

Linda Bänisch


Telefon: 03364/757-202
Telefax: 03364/757-216
E-Mail:   linda.baenisch@LSTE.Brandenburg.de

Frau Hendel

Arbeitsgruppenmitarbeiterin

Anja Hendel


Telefon: 03364/757-204
E-Mail:   anja.hendel@LSTE.Brandenburg.de

Nowak

Arbeitsgruppenmitarbeiterin

Melanie Nowak


Telefon: 03364/757-208
E-Mail:  
melanie.nowak@LSTE.Brandenburg.de

Letzte Aktualisierung: 30.10.2019
Verantwortlich: Linda Bänisch