Auf zwei Beinen steht man besser: zweiter Ausbildungsstandort in Wünsdorf

Mit dem Lehrgang Ortswehrführer in einer Freiwilligen Feuerwehr begann am 6. August 2019 der Auftakt am neuen Interimsstandort in Zossener Ortsteil Wünsdorf (Landkreis Teltow-Fläming). Die kurzfristige Aufnahme des Lehrbetriebes an einem weiteren und zugleich zentral gelegenen Standort wurde aufgrund der anhaltend hohen Lehrgangsnachfragen der vergangenen Jahre notwendig.

Während des Eröffnungsfestaktes machten der Minister des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg, Herr Karl-Heinz Schröter, aber auch der Landesbranddirektor und Leiter der LSTE, Herr Heinz Rudolph, die strategische Bedeutung des zusätzlichen Standortes für Führungsausbildung deutlich. Die kurze Umsetzungsphase von der Entscheidung bis zur Inbetriebnahme im Verwaltungszentrum C in unmittelbarer Nachbarschaft zum Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg ermöglichen es der LSTE weitere 336 Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer im laufenden Ausbildungsjahr im Bereich Führung aus- bzw. fortzubilden. Dazu stehen den eignen Lehrkräften, den geplanten Gastdozenten und besonders den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren ein Seminar-  sowie ein Planspielraum zur Verfügung. Weiterhin wird im geplanten Beherbergungsgeschoss ein Aufenthalts- bzw. Gruppenarbeitsraum nutzbar sein. So lassen sich auch raumextensive Lehrgangsarten wie der stark nachgefragte Lehrgang Führungshilfspersonal darstellen. Auch die topographische Nähe zum Kampfmittelbeseitigungsdienst sowie zur Waldbrandzentrale des Landesbetriebes Forst Brandenburg führen zu einer fachlichen Symbiose beim hier geplanten Waldbrandseminar für Führungskräfte. Bis zur Fertigstellung der Unterkunftsräume werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer standortnah in einer regionalen Beherbergungsstätte untergebracht.

Bis zur endgültigen Entscheidung zur künftigen Standortkonzeption der LSTE wird der Interimsstandort Wünsdorf jedoch maßgeblich zur deutlichen Senkung des Bedarfsdeckungsdefizits beitragen. So werden durch diese Eröffnung im kommenden Jahr nicht nur direkt am Standort in Wünsdorf, sondern auch indirekt in Eisenhüttenstadt neue Planungskapazitäten geschaffen, indem Kurzlehrgänge schwerpunktmäßig in Wünsdorf und Wochenlehrgänge (wie Gruppenführer für ehrenamtliche Angehörige einer Freiwilligen Feuerwehr) mit konkretem Praxisbezug in Eisenhüttenstadt angeboten werden können.

Zur offiziellen Pressemittelung des MIK gelangen Sie durch folgenden Link:
https://mik.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.639870.de

Auftaktveranstaltung WünsdorfNeues Fenster: Bild vergrößernGute Nachbarschaft ZDPol-LSTE   Auftaktveranstaltung WünsdorfNeues Fenster: Bild vergrößernDie LSTE in Wünsdorf   Auftaktveranstaltung WünsdorfNeues Fenster: Bild vergrößernSeminarraumimpression  Auftaktveranstaltung WünsdorfNeues Fenster: Bild vergrößernMöglichkeiten der Planübung

Letzte Aktualisierung: 07.08.2019
Verantwortlich: Heinz Rudolph