Nachruf

Nachruf zur ehemaligen Kollegin Bärbel Fischer

Mit tiefer Trauer und Betroffenheit mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass unsere langjährige Kollegin

Bärbel Fischer

im Alter von 65 Jahren verstorben ist.

Als Mitarbeiterin im Werkstattbereich am Dienstort Eisenhüttenstadt zeigte sie sich für die Einsatzbereitschaft des Fuhrparks verantwortlich. Durch ihre Zuverlässigkeit und ihre humorvolle Art war sie im Kollegenkreis immer sehr geschätzt. Besonders ihre Offenheit und ihr Engagement machten Frau Fischer zu einer besonders aufrichtigen Kollegin.

Zum Ende des Jahres 2018 verabschiedeten wir Frau Fischer in den wohlverdienten Ruhestand, den sie in ihrem mit Liebe angelegten Blumengarten genießen wollte. Leider blieb ihr dieser sehnliche Wunsch verwehrt. Eine schwere Krankheit nahm ihr viel zu früh die Kraft und ließ ihr Lebenslicht erlöschen.

Mit Verehrung und Dankbarkeit werden wir die liebenswerte Bärbel Fischer stets in guter Erinnerung behalten und sehen ihren viel zu frühen Tod als einen unbegreiflichen Verlust. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten in diesen schweren Stunden ihrer Familie und allen Angehörigen.

 

 

                Heinz Rudolph                                                                        Lars Knaack

Leiter der LSTE und Landesbranddirektor                                  Vorsitzender des Personalrates

Letzte Aktualisierung: 03.12.2019
Verantwortlich: Norman Barth