Besuch von Staatssekretär Schüler in Borkheide

Am 30. April 2020 besuchte Herr Staatssekretär Uwe Schüler den Dienstort Borkheide, um sich einen detaillierten Überblick über das Tätigkeitsfeld der Technischen Einrichtung zu verschaffen. Der Leiter der LSTE, Herr Heinz Rudolph, sowie der amtierende Dezernatsleiter 2, Herr Sebastian Kalka, stellten dabei die Alleinstellungsmerkmale des Dienstortes heraus. In keinem anderen Bundesland sind die funktions- und sicherheitstechnischen Überprüfungen an Fahrzeugen und Geräten, die technische Komplettbetreuung in den Werkstattbereichen (Kfz-, Geräte-, Funkwerkstatt) und die fachliche Begleitung von zentralen Beschaffungsmaßnahmen im Brand- und Katastrophenschutz (Förderprogramme im Bereich der Stützpunktfeuerwehren und des Katastrophenschutzes) in diesem Umfang an einem Standort konzentriert.

Gleichzeitig wurde dabei auch aufgezeigt, dass die technischen Gefahrenabwehrpotenziale im Brand- und Katastrophenschutz stetig anwachsen. So verfügen die brandenburgischen Kommunen über eine wachsende Anzahl an Fahrzeugen und Sondertechnik. Zudem plant der Bund im erweiterten Katastrophenschutz bzw. Zivilschutz eine Ausweitung des Technikbestandes. In diesem Zusammenhang wird sich der Tätigkeitsumfang der Technischen Einrichtung weiter vergrößern. Dies bedingt neben organisatorischen Anpassungen auch die Ertüchtigung der infrastrukturellen Voraussetzung.

Im Kontext einer ganzheitlichen Betrachtung in den Bereichen Landesschule, Technische Einrichtung und Katastrophenschutzlager soll die LSTE zu einem synergetischen Kompetenzzentrum der integrierten Gefahrenabwehr weiterentwickelt werden. Dieser Besuch stellte für den Staatssekretär den Abschluss einer ersten persönlichen Inaugenscheinnahme der Dienstorte der LSTE dar.

Besuch Sts SchülerNeues Fenster: Bild vergrößern  Besuch Sts Schüler_BesichtigungNeues Fenster: Bild vergrößern

Letzte Aktualisierung: 06.05.2020
Verantwortlich: Norman Barth