Technische Abnahmen von Rettungsdienst-Fahrzeugen

Gemäß Runderlass des Innenministeriums werden im Land Brandenburg alle Neufahrzeuge des Brand- und Katastrophenschutzes sowie des Rettungsdienstes durch die Technische Abnahme der LSTE begutachtet. Darunter fallen beispielsweise auch Wasserfahrzeuge oder Anhänger.

Trotz der vorherrschenden Corona-Situation und den damit verbundenen Einschränkungen sind die Mitarbeiter der Technischen Abnahme des Dienstortes Borkheide sehr umtriebig. Schwerpunktmäßig wurden in den letzten fünf Wochen Fahrzeuge für die Träger des Rettungsdienstes abgenommen. Insgesamt erhielten 5 Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) und 13 Rettungswagen (RTW) eine Abnahmebescheinigung. Die Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, Uckermark, Teltow-Fläming, Oder-Spree, Oberspreewald-Lausitz sowie die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel können sich über Neufahrzeuge freuen. In der Regel erfolgt die Abnahme im Herstellerwerk. So führten die Kollegen Dienstreisen in den Länder Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen durch. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Einhaltung sämtlicher Vorschriften, darunter DIN EN-Normen, geltende UVV-Regelungen oder die StVZO, gelegt. Trotz des Schwerpunktes im Rettungsdienstbereich wurden in den vergangenen Wochen auch Feuerwehr- und Wasserfahrzeuge abgenommen.

Die LSTE wünscht den Trägern allzeit gute Fahrt!

NEF_InnenansichtNeues Fenster: Bild vergrößernNEF Innenansicht   NEF_FrontansichtNeues Fenster: Bild vergrößernNEF Frontansicht   NEF_SeitenansichtNeues Fenster: Bild vergrößernNEF Seitenansicht

Letzte Aktualisierung: 12.05.2020
Verantwortlich: Sebastian Kalka