Angemietetes Wasserfördersystem an der LSTE: Einsatzbereit!

Die Brände der letzten beiden Waldbrandsaisons 2018 und 2019 zeigen die Notwendigkeit: ein mobiles System zur Wasserförderung über lange Wegstrecken ist eine technisch-taktische Ergänzung zu den bestehenden Möglichkeiten. Die effiziente Technologie wurde durch die LSTE angemietet und steht für Großschadensereignisse (z. B. Großwaldbrände) im Land Brandenburg seit Mai 2020 bis Oktober 2020 zur Verfügung.

Das System kann Löschwassermengen von bis zu 3.500 l/min mittels F-Schläuchen über eine Strecke von 2.300 m fördern. Periphere Waldbereiche könnten somit zentral bei einer Brandbekämpfung mit Wasser versorgt werden, um das Pendeln von wasserführenden Fahrzeugen auf Waldwegen zu verringern oder eine Zwischenspeicherung (z. B. in 36 m³-Faltbehältern der LSTE) zu ermöglichen. Das angemietete Einsatzmittel besteht aus einem Abrollbehälter für das Schlauchmaterial und einem Pumpenanhänger als Trägergestell für das hydraulisch angetriebene Pumpenaggregat. Das Verlegen der F-Druckschläuche über den Abrollbehälter ist während der Fahrt möglich und erspart wertvolle Zeit zur Inbetriebnahme.

Bereits bei der Anmietung eines ähnlichen Systems im letzten Sommer wurden sowohl Beschäftigte der LSTE als auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eisenhüttenstadt an solch einem System ausgebildet. Dieser Einsatzverbund zwischen der LSTE und der Stadt Eisenhüttenstadt wird in dieser Saison fortgeführt, so dass das Einsatzmittel mit 12 LSTE-Beschäftigten und 18 Kameraden der Stadt Eisenhüttenstadt auf Anforderung über das Koordinierungszentrum Krisenmanagement des Landes Brandenburg (KKM) in den Einsatz gebracht werden kann. Mit einem Trupp (3 Personen) rückt das Einsatzmittel ca. 60 min nach Alarmierung vom Dienstort Eisenhüttenstadt ab. Vor Ort wird zum Aufbau mindestens eine Staffel (6 Personen) und zum Abbau mindestens eine Gruppe (9 Personen) der Aufgabenträger des örtlichen Brandschutzes benötigt.

Neues Fenster: Bild vergrößern ©LSTE Roy Neues Fenster: Bild vergrößern ©LSTE Koch Neues Fenster: Bild vergrößern ©LSTE Koch

Letzte Aktualisierung: 20.05.2020
Verantwortlich: Norman Barth