Exkursion des Werkfeuerwehrverbandes Brandenburg

Am 30. September war der Grundausbildungslehrgang des Werkfeuerwehrverbandes des Landes Brandenburg zu Gast bei der LSTE in Borkheide.

Insgesamt verbrachten 18 angehende Werkfeuerwehrleute einen kompletten Ausbildungstag bei herrlichem Wetter in unserer Einrichtung. Nach Begrüßung und Einweisung durch den amtierenden Dezernatsleiter 2, Herrn Sebastian Kalka, wurden eine Kollegin und 17 Kollegen in drei Gruppen aufgeteilt. Anschließend mussten drei Stationsausbildungen durchlaufen werden: 1. Vorstellung der LSTE, 2. Vorstellung der Tätigkeiten der Kfz- und Gerätewerkstatt und Überprüfung tragbarer Leitern und 3. Überprüfung von einer Drehleiter und eines Sprungpolsters. Eine Nachbesprechung sowie ein Gruppenfoto rundeten den Tag erfolgreich ab.

Hintergrund: Wegen der großen Nachfrage an Kolleginnen und Kollegen des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes im Land Brandenburg, hat sich der Werkfeuerwehrverband entschlossen, selbst eine Laufbahnausbildung zu organisieren und mit Genehmigung des Ministeriums des Innern und für Kommunales auch durchzuführen. In diesem Jahr wird dieses Vorhaben bereits zum dritten Mal erfolgreich praktiziert. Die Ausbildung findet im Verbund der Werkfeuerwehren (WF) statt, aktuell befindet sich der Grundausbildungslehrgang an der WF des Flughafens Berlin Brandenburg GmbH (FBB) in Schönefeld. Weitere Ausbildungsinhalte werden an folgenden Standorten vermittelt: WF ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt, WF BASF in Schwarzheide und bei der WF PCK Raffinerie GmbH in Schwedt/Oder.

Die LSTE wünscht der Kollegin und den Kollegen des Grundausbildungslehrgangs alles Gute für die anstehenden Prüfungen. Vielleicht konnte die LSTE mit der Exkursion auch einen Beitrag zur Prüfungsvorbereitung leisten.

Neues Fenster: Bild vergrößern ©LSTE Neues Fenster: Bild vergrößern ©LSTE Neues Fenster: Bild vergrößern ©LSTE Neues Fenster: Bild vergrößern ©LSTE

Letzte Aktualisierung: 08.10.2020
Verantwortlich: Sebastian Kalka