23.02.2021

Verlängerung der Aussetzung des Lehrbetriebes mit Präsenzunterricht vorerst bis zum 5. April 2021

Achtung © Freepik
Achtung © Freepik

Aufgrund des Infektionsgeschehens mit dem COVID-19-Virus im Land Brandenburg wird die Aussetzung des Lehr- und Ausbildungsbetriebes an der LSTE  unter Berücksichtigung der derzeit landesweit gültigen Rechtsverordnung, der regionalen Allgemeinverfügungen und der Lageprognose vorerst bis einschließlich 5. April 2021 verlängert.

Lehrgänge und Seminare, die in diesem Zeitraum an den Standorten Eisenhüttenstadt und Wünsdorf geplant wurden, finden nicht statt.

 Für den Lehrgang HB 3-1/21 mit Beginn am 24. Februar 2021 wurden gesonderte Festlegungen getroffen und E-Learning-Angebote geschaffen, die dem Teilnehmerkreis bekanntgegeben wurden. Spezielle Regelungen sind ebenfalls für den HB 1-1/21 zu erwarten, die dem Teilnehmerkreis nach Evaluierung der Pandemielage zu gegebener Zeit übermittelt werden.

Derzeit werden weitere E-Learning-Angebote innerhalb der LSTE zur Umsetzung im Wirkbetrieb entwickelt. Die LSTE ist bestrebt wieder einen eingeschränkten Lehrbetrieb aufzunehmen, sobald das Sars-COV-19-Infektionsgeschehen im Land Brandenburg dies zulässt.

Die LSTE bedankt sich im Voraus für das entgegengebrachte Verständnis in dieser besonderen pandemischen Situation.

Bleiben Sie gesund!

Datum
23.02.2021
Verantwortlich
Norman Barth , norman.barth@­lste.brandenburg.de
Datum
23.02.2021
Verantwortlich
Norman Barth , norman.barth@­lste.brandenburg.de