Einheitliche Kennzeichnung von Führungskräften und Führungsgremien im Land Brandenburg

Rundschreiben des Ministeriums des Innern an alle Landkreise und kreisfreien Städte des Landes Brandenburg

Einheitliche Kennzeichnung von Führungskräften und Führungsgremien im Land Brandenburg

Vom 02. Dezember 2003

In der Anlage übersende ich Ihnen ein Kennzeichnungssystem von Führungskräften und Führungsgremien zu Ihrer Kenntnis. Die Anwendung dieses Systems wird empfohlen. Sollten statt Warnwesten die Einführung von Schulterkollern vorgesehen werden, so sollte auf die Einheitlichkeit im Zuständigkeitsbereich geachtet werden. Ich bitte Sie, die Träger des Brandschutzes zu informieren.

Im Auftrag

gez. Schmidt


0. Einleitung

Bei Großschadensereignissen und bei Übungen tritt immer das gleiche Problem auf, dass Funktions- und Führungskräften und die Führungsstellen nicht erkannt werden. Im Land Brandenburg wurde zur Erkennbarkeit von Führungskräften die Helmkennzeichnung festgelegt. Diese Kennzeichnung ist jedoch nicht ausreichend, da über große Entfernung eine optische Unterscheidung nicht gewährleistet ist. Daher wird ein Kennzeichnungssystem vorgeschlagen, das den Anforderungen der Erkennbarkeit der einzelnen Funktionsträger und Führungskräfte entspricht.

1.

Die Kennzeichnungen von Führungskräften und Führungsgremien mit Warnwesten sind nur für die Führungsstufen B, C und D vorzusehen. Für die Führungsstufe A bleibt die Helmkennzeichnung für Führungskräfte der Feuerwehr (RE vom 13.01.1993) bestehen. Bei Beteiligung anderer Organisationen (z.B. HIOS, Polizei) sind diese an der Uniform erkennbar.

2.

Der Einsatzleiter entscheidet über die Kennzeichnung der jeweiligen Führungsebenen und Verteilung der Westen.

3.

Farbliche Kennzeichnung der Führungskräfte:

Lfd. Nr. Führungskraft Farbliche Kennzeichnung Beschriftung *
1. Einsatzleiter gelbe Weste Einsatzleiter
2. Abschnittsleiter weiße Weste Abschnittsleiter
3. Fachberater grüne Weste Presse, Notfallseelsorger, SEG Betreuung, SEG Versorgung, SEG Transport, Gefahrgut, Forst
4. Rettungsdienst blaue Weste leitender Notarzt, Org Leiter RD, SEG Sichtung-Behandlung

* Die Beschriftung der Westen hat auf der Vorder- und Rückseite zu erfolgen.

4.

Zur Kennzeichnung von Führungsgremien sind künftig spezielle Magnetschilder mit nachfolgender Kennzeichnung, Beschriftung und Ausführung an den Einsatzfahrzeugen zu verwenden. In den Einsatzführungsfahrzeugen sind dazu der Führungsmittelsatz für die Führungskräfte jeweils in der Regel um 2 Stück zu ergänzen.

Lfd. Nr. Führungskraft Farbliche Kennzeichnung Ausführung Beschriftung
1. Einsatzleiter schwarze Schrift, schwarze Umrahmung, gelber Untergrund Magnetschild 120 cm x 12 cm Einsatzleitung
2. Abschnittsleiter schwarzer Rahmen, schwarze Schrift, weißer Untergrund Magnetschild 120 cm x 12 cm Abschnittsleitung

Bei dem Magnetschild "Abschnittsleitung" ist hinter dem Schriftzug noch Platz, um die Nummer (oder Buchstabe) des Abschnitts mit einem geeigneten Stift einzutragen.

Einsatzleitwagen sind mit einer roten Rundum-Kennleuchte auszurüsten (nur für Einsatzleitung). Die Kennleuchte ist so anzubringen, dass sie von allen Seiten erkennbar ist.

Das Kennzeichnungskonzept kann entsprechend erweitert werden. Mögliche Schriftzüge:

  1. Meldekopf
  2. Lotse
  3. Bereitstellungsraum

5.

Empfehlung für eine Fahrzeugausstattung zur Kennzeichnung von Führungskräften und Führungsgremien:

Einsatzmittel Gelbe Weste Weiße Weste Grüne Weste Blaue Weste

Kennzeichnung

Einsatzleitung Abschnittsleitung
ELW 1 1 3 3¹ 1 3
ELW 2 1 5 5¹ 1 5
VRW 1
LF 1
TLF 1
TSF 1
DL/RW/SW je 1
NAW 1 LNA² 1 1
SEF 1 LNA² 1 1
RTW 1 1 1

¹ - richtet sich nach der Art und Anzahl der Fachberater

² - Leitender Notarzt

Letzte Aktualisierung: 20.11.2014